In zwei Schritten zum Wohnzimmer im Retro Stil

In zwei Schritten zum Wohnzimmer im Retro Stil

Warum lieben wir den Retro Stil so sehr? Ganz einfach: Weil er farbenfroh ist. Mit der Einrichtung aus den 60er und 70er Jahren schaffst du einen einzigartigen Wohnzimmer Look, der gute Laune bringt. Du willst nun wissen, wie du diesen Stil Schritt für Schritt in deinem Wohnzimmer integrieren kannst? Wir zeigen es dir! 

Step 1: Nutze kräftige Farben

Im Retro Stil sind auffällige Farben und Muster absolut erlaubt und erwünscht. Möchtest du dein Zuhause in diesem Stil einrichten, so kannst du dich wirklich unbegrenzt austoben und kräftige Farben in dein Wohnzimmer holen. Zunächst geht es an die Farbwahl. Wir empfehlen dir deine Basis eher ruhig zu halten und mit Möbeln und Accessoires in kräftigen Farben zu kombinieren. Daher dürfen deine Wände gerne weiß bleiben, sodass du dich im nächsten Schritt direkt mit möglichen Farben für deine Möbel und Deko-Elemente beschäftigen kannst. 

Hier empfehlen wir dir warme Farben wie Orange, Rot, Grün, Gelb und Braun. Diese Farben sind typisch für den Retro Stil, sehen nicht nur stylisch aus, sondern schaffen zugleich eine gemütliche Atmosphäre. Du kannst dich nicht entscheiden und würdest am liebsten alle Farben nutzen? Dann mach das! Beim Retrolook musst du dich nicht auf einige wenige Farben beschränken und darfst verschiedene Farben nach Herzenslust kombinieren. Mit den kräftigen Farbtönen in deinem Wohnraum schaffst du es schnell und einfach den Stil aus der Vergangenheit in die Gegenwart zu holen.

Step 2: Setze auf Retro Möbel und Accessoires

Nun geht es an die Auswahl der Retro Möbel. Geschwungene Formen, runde und schlanke Stuhlbeine und Knöpfe auf dem Bezug sind typisch für Möbelstücke aus dieser Zeit. Ein farbiges Wohnzimmer Sofa darf auf jeden Fall nicht fehlen. Dieses sollst du nun zuerst auswählen und dann alle weiteren Einrichtungsstücke ergänzen. Ob farbig oder aus dunklem warmen Holz: Die anderen Möbel, wie Kommoden oder Sideboard für den Fernseher kannst du ganz nach deinem Geschmack ergänzen. 

Übrigens: Du musst dir nicht zwingend komplett neue Möbel zulegen. Mit ein paar Handgriffen kannst du deinen vorhandenen Möbeln den Retro Look verpassen. Dazu holst du dir im Bau- oder Einrichtungsmarkt einfach einige verzierte Verkleidungen aus Holz oder Metall und bringst sie an dem gewünschten Möbelstück an. So hast du für kleines Geld ein neues Teil im entsprechenden Design.

Im nächsten Schritt geht an die Auswahl der Textilien. Teppiche, Vorhänge und Kissen in verrückten Mustern dürfen bei einer Einrichtung im Retro Stil nicht fehlen. Auf den Textilien finden sich in der Regel geometrische, abstrakte und futuristische Muster, manchmal auch florale Prints oder Karos. Auch hier gilt: Je bunter, desto besser. Kissen mit Bezügen im Zickzack Muster, bunte Vorhänge und ein schöner Retro Teppich sind nicht nur echte Hingucker, sie sorgen auch für die gewünschte Gemütlichkeit in deinen vier Wänden. Für die passende Beleuchtung im rustikalen Stil können eine runde Deckenlampe oder eine industrielle Hängelampe über dem Couchtisch sorgen. Kannst du dich noch nicht so ganz mit Retro Lampen anfreunden könntest du auch auf sogenannte Edison Glühbirnen zurückgreifen. Mit diesen speziellen Glühbirnen verleihst du deinem Wohnzimmer ebenso einen gemütlichen Retro Look. 

Im letzten Schritt setzt du mit kleinen Accessoires noch einige nostalgische Akzente: Ob alte Poster in schönen Bilderrahmen oder verschiedene Retro Schilder an der Wand, ein altes Telefon mit Wählscheibe auf der Kommode, ein nostalgischer Barwagen neben dem Sofa oder ein antiker Koffer als Dekostück: Mit einigen Fundstücken vom Flohmarkt oder Dachboden rundest du deinen Retro Look im Wohnzimmer einfach ab.